Zum Inhalt

Soundtrack: Änna from the Blog

Link zur Playlist:
Änna from the Blog

  1. Blur – Charmless Man:
    Anna 13/14 Jahre alt, auf dem Bett ‚Die Wolke‘ lesend, die Blur CD läuft nebenbei rauf und runter und ich, denke dabei heute noch an Atomkraftwerke..
    .

  2. The Prodigy – Firestarter:
    Mein erstes Konzert, in Omas genähten Patchwork-Rock, tanze ich wild und fühle mich, erwachsen…

  3. Fatboy Slim- Praise you:
    Rund um die Abizeit, Party Party Party, sich mit Pseudo-Choreografien zum Deppen machen… und wissen, bald stehen uns alle Türen offen!

  4. Dandy Warhols – Bohemian like you:
    Barkeeper Ausbildung in London, Pints in Pubs, teure Zigaretten und 200 Cocktails auswendig lernen…Boom!

  5. Rosario Flores – Marcha Marcha:
    In Palma de Mallorca im Garitos, mit einer Freundin laut grölend in unseren 20igern, das Leben und uns selber feiernd, obwohl wir 3 Std. später im Hafen Boote putzen gehen… Wer will uns eigentlich etwas sagen, wir wissen eh schon alles…?!

  6. Ananda Project – KissKissKiss:
    Animationszeit Formentera, Wassergymnastik im Meer, Ausflüge nach Ibiza, sonnengebräunt in sehr kurzen Hosen auf Mopeds in die nächste Stadt fahren… da fühlte ich mich so richtig, frei!

  7. Moulin Rouge – Lady Marmelade:
    Animationszeit Sharm el Sheikh, Beachvolley & Wasserpolo, fette Shows mit 30 Animateurcolegas, nur einen halben Tag frei die Woche… alles war ein Ausnahmezustand, surreal und der Hammer! Habe noch zurück daheim jedermann und überall freundlich ‚Hallo‘ gesagt…

  8. Chemical Brothers – Push the Button:
    Ausbildung zur Hotelfachfrau in Frankfurt, 12-13 Stunden Tage, überall 100% geben, nach Feierabend noch auf die Hotelstaff-Parties im Living… was können wir eigentlich nicht?!

  9. Beastie Boys – Sabotage:
    Southside 2008. Letzte Band am Sonntag Abend, drei Stunden vollgas, in meinem Leben bin ich nie wieder so hoch gesprungen… zwei Minuten nach der letzten Zugabe, regnete es in strömen und wir sind alle völligst ausgerastet… es was DER HAMMER! Ungehalten und das mit Abstand geilste Konzert, auf dem ich jemals war!

  10. Kate Nash – Mariella:
    Im ‚The Pure‘ an der Rezeption, erster Job nach der Ausbildung, alles designed, alles irgendwie cool und vor lauter lachen, konnten wir teilweise nicht ans Telefon gehen…

  11. Kettcar – Rettung:
    Der beste Freund von allen hat einfach einen extrem guten Musikgeschmack (und wird seinen Top erhabenen Blick aufsetzen wenn er dies liest…) hier eines, von vielen wunderbaren Liedern, welches er mir vorgespielt hat… fühle mich unglaublich geliebt wenn ich es höre.

  12. Peter Fox – Alles Neu:
    Studium in Innsbruck, Open Air Konzerte mit dem besten Freund von allen, zwei harte Jahre stehen uns bevor, aber alles glänzt, so schön neu!

  13. Coldplay – Don’t Panic:
    Auslandssemster in Argentinen, mit meiner Mitbewohnerin und ihrem Freund im Auto nach Uruguay, Mate trinken und über das Leben philosophieren…

  14. Oasis – Wonderwall:
    Seitdem es das Lied gibt, passt es, zu allem! Erste zarte Knutscherei, Abi, Ausland, Studium… es war immer dabei.

  15. Family of the year – Hero:
    Siehe meinen ersten Beitrag sanfte Geburt

  16. Judith Holofernes – Jetzt erst recht:
    Weil… genau das! Jetzt erst recht! Nichts auf dieser Welt verbindet so sehr und auf so einer tiefen Ebene, wie ein gemeinsames Kind.

  17. Peter Gabriel – Book of Love:
    Muss wirklich jedes Mal wenn ich es höre, ohne Ausnahme, vor einfach überschwappender Melancholie, weinen, mal mehr mal weniger, aber immer… weinen, weil es so unglaublich schön ist.

Klick** Bitte Kassette umdrehen…

ROCK ON!

Published inAnnas Welt

Mag mich!

**AnnaRockt abonnieren**

Du magst was Du liest... dann verpasse keinen Beitrag mehr und abonniere mich!
DEINE DATEN SIND BEI MIR SUPERSAVE!

Welche Neuigkeiten magst'denn bekommen?

Schließe Dich 77 Abonnenten an.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2015 AnnaRockt