Direkt zum Inhalt

Über mich

Hej, ich bin Anna!

Und ich biete hier keine DIY-Tipps an.

Dafür wahre Geschichten aus meinem Leben mit zwei Kindern und einem Mann – und aus dem Leben anderen Frauen und Männer, mit und ohne Kind/Kinder. Das eine oder andere Schimpfwort, vieles zum lachen, einiges zum weinen und davon immer die unverblümte Wahrheit, gepaart mit einem Hauch Ironie.

Ich kann weder nähen, besonders gut kochen noch Quadrate häkeln. Oft fällt mir erst wenn ich in die Waschküche gehe ein, dass da ja noch Wäsche im Trockner war und ich mache nie, wirklich nie, unsere Betten. Oder bügeln. Oder Fenster putzen.

‚Wir‘, dass sind:

Anna- Jahrgang 1982 in Schweden geboren, in Deutschland aufgewachsen und Mutter des Hauses. ‚Der besten Freund von allen‘ – Jahrgang 1980, Vater des Hauses. ‚Die Eule‘ – Jahrgang 2013, Tochter des Hauses . Und ‚der kleine Bruder‘ – Jahrgang 2017 und Sohn des Hauses.

Bei uns ist es laut & unaufgeräumt. Wir sind chronisch zu spät und, haben sehr viel Liebe zu vergeben!

Deshalb schreibe ich.

Weil ich Dich zum lachen bringen und wissen lassen möchte, dass Du mit dem Wahnsinn des Alltags und Deinen Gefühlen nicht alleine bist! Überraschenderweise scheint einem als Eltern, entgegen vieler Promi-Instagram-Accounts, nämlich nicht permanent die Sonne aus dem Arsch… zumindest nicht mir.

Themen, über die ich immer wieder stolpere.

Und mich frage: ‚Warum ist das so? Wann ist unsere Gesellschaft damals falsch abgebogen?‘

Mama sein in Deutschland

Thema Wahrnehmung: Warum ist es für Mütter in Deutschland oft immer noch so schwierig zurück in dem Beruf zu finden, in vielen Nachbarländern wiederum nicht? Wieso wird Frauen, sobald sie ein Kind bekommen haben, oft weniger zugetraut (beginnend schon in der Schwangerschaft), obwohl sie so viele Eigenschaften hinzu gewinnen:
Selbstlosigkeit, Multitasking, Strategisches Denken und Geduld zum Beispiel…

Junge Eltern

Thema Rücksicht: Wieso scheint bei einigen jungen Eltern Rücksicht nur auf sich selbst, nicht aber auf andere Leute, Eltern und deren Kinder bezogen zu sein? Wo kommt dieser „Familien-Egoismus“ her?

Hebammen, Erzieher und Altenpfleger

Thema Anerkennung: Warum werden die Menschen, die uns helfen unsere Kinder auf die Welt zu bringen, die, die auf unsere Kinder aufpassen, und die, die unsere Eltern pflegen, von der Gesellschaft nicht mit dem nötigen Respekt und Dankbarkeit bedacht? Und darüber hinaus, derbe schlecht bezahlt?

Und was sagt das alles eigentlich über unsere Gesellschaft aus?


‚Mag‘ mich

auf Facebook, abonniere meinen Youtube-Kanal (dort gibt es bald mehr…) und einen meiner Newsletter. Dann weißt Du entweder gleich als erstes, wenn ein neuer Beitrag erschienen ist, oder bekommst in unregelmäßigen Abständen meine Top 3 Highlights mit Witzig- und Ernstigkeiten des Lebens. Ich schreibe auch bei EditionF.

Kommentiert, fragt, diskutiert, kotzt euch aus!

Aber vor allen Dingen, habt Spaß beim lesen! In diesem Sinne:

Rock On!


Möchtest Du mir Dein Feedback schicken? Awesome!
Jede Nachricht und Anregung ist willkommen!

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.